Schulschließungen in NRW
Ab Montag, 16.3.2020, wird NRW-weit der Schulbetrieb eingestellt.
Bitte aktuelle Meldungen (s.u.) beachten.
  
Sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden wir sie hier auf der Homepage veröffentlichen.
  Die Schulleitung
Mitteilungen der Schulleitung zur Schulschließung
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
einige Informationen aus dem Schulministerium bezüglich der momentanen Situation möchte ich Ihnen an dieser Stelle mitteilen:
Schulfahrten
Über den derzeit ruhenden Schulbetrieb hinaus sind alle Schulfahrten und Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Das betrifft alle Klassenfahrten, Ausflüge, Unterrichtsgänge oder sonstige Veranstaltungen außerhalb der Schule. Ebenso betroffen sind Veranstaltungen mit externen Partnern innerhalb der Schule. Hiervon betroffen ist auch die feierliche Zeugnisvergabe der Abschlussklassen. Über alternative Regelungen werden wir zu gegebener Zeit entscheiden und an dieser Stelle informieren. Ausdrücklich ausgenommen von dieser Regelung sind Veranstaltungen im Rahmen der landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“.
Benachrichtigungen gem. § 50Abs. 4 Schulgesetz NRW (Blaue Briefe) Der Versand der „Blauen Briefe“ wird in diesem Jahr ausgesetzt. Die Prüfungs- und Versetzungsordnung bleibt aber ausdrücklich in Kraft. Konkret bedeutet dies, dass bei einer Versetzungsentscheidung die nicht gemahnte Minderleistung in einem Fach nicht gewertet wird. Alle weiteren eventuell vorhandenen Minderleistungen bleiben erhalten. Minderleistungen die bereits auf dem Halbjahreszeugnis vorhanden waren gelten weiterhin als gemahnt.

Wir wünschen weiterhin allen Eltern, Schülern und Freunden viel Durchhaltevermögen und vor allem viel Gesundheit
Marco Unger
(Schulleitung)


Viel Spaß in der Trampolinhalle für die 10b

1. Mrz, 2020 | von | Kategorie: Aktuell, Aktuell 2, Wandertage und Klassenfahrten

Ein Beitrag von Angelina Kreuzer, Kl.10b

Am Dienstag, dem 04.02.2020, sind wir, die Klasse 10b, in die Trampolinhalle „Crazy Jump“ nach Wuppertal gefahren. Als wir dort ankamen, hat uns ein Mitarbeiter der Halle erstmal Stoppersocken gegeben, damit wir nicht ausrutschen. Danach hat er uns alles erklärt, was wir dürfen und wo wir aufpassen sollten, damit wir uns nicht verletzen.

Es gab dort unter anderem einen Bereich, in dem wir beim Trampolinspringen Basketball spielen konnten, und es gab eine Schaumgrube, wo wir uns battlen konnten. Auch eine Schaumgrube mit einem Trapez und viele kleine Trampoline konnten wir ausprobieren.

Doch die meisten sind zu dem Ninja Parcour im Unteren der Halle gegangen. Man konnte dort viele Dinge ausprobieren, die man vielleicht auch aus der Fernsehshow „Ninja Warrior Germany“ kennt.

Es hat allen eine Menge Spaß gemacht und die meisten aus der Klasse möchten nochmal einen Wandertag in die Trampolinhalle machen.

Angelina Kreuzer, Kl.10b