Beginn des Schulbetriebs für alle Jahrgangsstufen ab 11.5.2020

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte untenstehender Mitteilung der Schulleitung.

  Die Schulleitung

Sobald weitere Informationen verfügbar sind werden wir sie hier auf der Homepage veröffentlichen.
Mitteilungen der Schulleitung zur weiteren schrittweisen Schulöffnung ab 11. Mai (Stand 8.5.2020)
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
der Schulbetrieb geht wieder los. Ab dem kommenden Montag werden alle Jahrgänge der Schule wieder an einem Tag in der Woche beschult. Die Unterrichtszeit wird zunächst drei Stunden pro Tag betragen, die Klassen werden in zwei Gruppen eingeteilt und zeitversetzt unterrichtet. Die Vergabe der Fächer erfolgt dabei nach den personellen Ressourcen, ein Stundenanteil bei der Klassenleitung konnte in den meisten Fällen realisiert werden. Dabei hat immer ein Teil in den Stunden 1-3 Unterricht, der andere in den Stunden 3-5. Die Einteilung der Klassen und die Stundenpläne finden Sie im kennwortgeschützten Downloadbereich der Homepage. Ein Tausch zwischen den Gruppen ist grundsätzlich nicht möglich. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass im Schulgebäude und auf dem Schulgelände Maskenpflicht herrscht. Bitte beachten Sie vor allen Dingen, dass jeder Klasse ein Eingang zum Schulgebäude vorgeschrieben ist und der Aufenthalt auf einem der beiden Schulhöfe zugeordnet ist. Auch diese Informationen sind in den Klassenlisten zu finden. Das Schulgelände ist erst unmittelbar vor Unterrichtsbeginn zu betreten und umgehend nach Unterrichtsende wieder zu verlassen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern auch noch einmal ausdrücklich über die Hygieneregeln und vor allen Dingen über das Abstandsgebot. Selbstverständlich werden die nicht vor Ort unterrichteten Fächer weiterhin im Downloadbereich der Homepage mit Aufgaben vertreten sein.

Ich wünsche uns allen einen weiterhin gesunden und erfolgreichen Start in die ausgeweitete Beschulung unserer Kinder.

Marco Unger
(Schulleitung)

Alle vorherigen Mitteilungen finden Sie hier --> Elternbriefe
Mitteilungen zur Maskenpflicht an der DBR ab Mittwoch, 29.4.2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
nachdem unsere Landesregierung bereits ab Montag, den 27.4.2020 eine Maskenpflicht für weite Teile des öffentlichen Lebens verhängt hat, werden wir ab Mittwoch, den 29.4.2020 auch an unserer Schule eine Maskenpflicht verhängen. -- mehr lesen --
Homeschooling:
Neue Aufgaben werden fortlaufend in den Downloadbereich eingepflegt.
Bitte schaut regelmäßig hinein. Aufgaben werden zum Teil wöchentlich erneuert.


„Meine ersten Wochen an der DBR…“

4. Okt, 2019 | von | Kategorie: Aktuell, Schulleben

Unser neuer „5er“ Henry Engel aus der 5c berichtet von seiner ersten Zeit als Schüler hier an der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule

Hallo, ich bin Henry und ich bin neu auf der Schule, neu an der DBR!

Bisher gefällt es mir hier ziemlich gut. Aber ich erzähle erstmal von Anfang an…

Gleich am ersten Morgen war ich echt aufgeregt. Als ich an der DBR ankam und die Himmelstreppe sah, dachte ich mir schon, dass das immer etwas Zeit beanspruchen wird, die vielen Stufen hoch zu gehen.

Als ich endlich oben war und die anderen keuchenden Kinder sah, gab mir das den perfekten Kick für den Tag.

Als alle das Schulgebäude betreten haben, versammelten sich die vielen Kinder in der Aula. Dort wurden nochmal alle zu ihren Klassen aufgerufen und dann stand ein Rundgang durch das Schulgebäude auf dem Programm.

Als dann meine neue Klasse beim Klassenraum angekommen war, haben wir uns alle einen Stuhl geschnappt und uns hingesetzt.

Dann hieß es „Aufschreiben“ – typisch Schule eben. Wir haben uns noch Sachen aufgeschrieben, die wir für den Unterricht brauchten.

Und dann haben wir nur noch Sachen besprochen und viel geredet.

Am Donnerstag haben wir unsere Paten bekommen. Die meisten Achtklässler sind wirklich nett, und ein paar sind auch ganz schön groß.

Die Paten erklären noch einmal den Vertretungsplan und stelllen verschiedene Aufgaben

 

 

 

 

Die Kinder in meiner Klasse sind auch ganz ok. Neue Kontakte zu knüpfen fällt bestimmt zu Beginn nicht nur mir schwer…

Bisher haben die meisten Kinder keine Probleme, die Räume zu finden. Ich auch nicht.

Ich bin auch überrascht, dass ich bisher alle Lehrer mag und sympathisch finde.

Die ersten Tage sind jetzt schon lange her…. Jetzt arbeiten wir schon viel mehr und sind trotzdem immer noch dabei, alle Lehrer und Lehrerinnen kennen zu lernen. Das sind echt viele für eine Schule.

Unser Klassenfrühstück

 

 

 

 

Mein erster Tag ist jetzt etwas mehr als einen Monat her. Mein Fazit: Man kann sich an der DBR sehr wohl fühlen, aber sollte die Himmelstreppe vermeiden.

Henry Engel, Kl.5c
Reporter-AG

Auch die 5a war unterwegs mit der Schullrallye