DBR-News: - - - 15.11.2019 Elternsprechtag - - - 19.11.2019 Potenzialanalyse 8b - - - 21.11.2019 Feedback Potenzialanalyse 8a - - - 27.11.2019 Feedback Potenzialanalyse 8b - - - 28.11.2019 Informationsabend Berufskollegs Jahrgang 10 - - -    

„Meine ersten Wochen an der DBR…“

4. Okt, 2019 | von | Kategorie: Aktuell, Schulleben

Unser neuer „5er“ Henry Engel aus der 5c berichtet von seiner ersten Zeit als Schüler hier an der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule

Hallo, ich bin Henry und ich bin neu auf der Schule, neu an der DBR!

Bisher gefällt es mir hier ziemlich gut. Aber ich erzähle erstmal von Anfang an…

Gleich am ersten Morgen war ich echt aufgeregt. Als ich an der DBR ankam und die Himmelstreppe sah, dachte ich mir schon, dass das immer etwas Zeit beanspruchen wird, die vielen Stufen hoch zu gehen.

Als ich endlich oben war und die anderen keuchenden Kinder sah, gab mir das den perfekten Kick für den Tag.

Als alle das Schulgebäude betreten haben, versammelten sich die vielen Kinder in der Aula. Dort wurden nochmal alle zu ihren Klassen aufgerufen und dann stand ein Rundgang durch das Schulgebäude auf dem Programm.

Als dann meine neue Klasse beim Klassenraum angekommen war, haben wir uns alle einen Stuhl geschnappt und uns hingesetzt.

Dann hieß es „Aufschreiben“ – typisch Schule eben. Wir haben uns noch Sachen aufgeschrieben, die wir für den Unterricht brauchten.

Und dann haben wir nur noch Sachen besprochen und viel geredet.

Am Donnerstag haben wir unsere Paten bekommen. Die meisten Achtklässler sind wirklich nett, und ein paar sind auch ganz schön groß.

Die Paten erklären noch einmal den Vertretungsplan und stelllen verschiedene Aufgaben

 

 

 

 

Die Kinder in meiner Klasse sind auch ganz ok. Neue Kontakte zu knüpfen fällt bestimmt zu Beginn nicht nur mir schwer…

Bisher haben die meisten Kinder keine Probleme, die Räume zu finden. Ich auch nicht.

Ich bin auch überrascht, dass ich bisher alle Lehrer mag und sympathisch finde.

Die ersten Tage sind jetzt schon lange her…. Jetzt arbeiten wir schon viel mehr und sind trotzdem immer noch dabei, alle Lehrer und Lehrerinnen kennen zu lernen. Das sind echt viele für eine Schule.

Unser Klassenfrühstück

 

 

 

 

Mein erster Tag ist jetzt etwas mehr als einen Monat her. Mein Fazit: Man kann sich an der DBR sehr wohl fühlen, aber sollte die Himmelstreppe vermeiden.

Henry Engel, Kl.5c
Reporter-AG

Auch die 5a war unterwegs mit der Schullrallye